Bild 11: Die fertige Box mit dem zu verstauenden Inhalt ;-)

Bandsaw Box selber ausprobiert

Weihnachten rückte mit großen Schritten auf mich zu und mir fehlte zu dem selbst gedrechselten Ring noch eine schöne Verpackung 😉

Beim surfen im Internet sprang mir dann auf einer privaten Webseite eine sehr schöne Box ins Auge. Angeblich sollte diese auch in den USA und Australien sehr populär sein und recht einfach zu machen sein. Also stöberte ich weiter und fand schließlich tausende von Ideen für die mir bis dato unbekannten Bandsägenkisten (Bandsaw Box).

Ein Reststück Holz war schnell gefunden und ich versuchte mich gleich mal an einem Herzen. Wie sich im Nachhinein herausstellte, war dies gar nicht so einfach. Ich verbrauchte schon einmal min. 3 Holzreste nur um einigermaßen eine schöne Form hinzubekommen. Das ich die Bandsäge erst seit einer Woche hatte und noch nicht geübt war, tat sein übriges. Aber man wächst ja bekanntlich mit seinen Aufgaben 🙂 …

Nach dem dritten Restholz war ich dann soweit es in einem richtigen und teurem Stück Walnussholz zu probieren. Naja, mir blieb eigentlich auch keine andere Wahl, da ich keine Übungshölzer mehr hatte.

Also angezeichnet und dann vorsichtig die eine Hälfte des Herzen ausgeschnitten, zurückgefahren und die zweite Hälfte fertig gesägt. Puhh … bis auf einen kleinen Verschnitt, der natürlich pure Absicht war, hat es doch besser als erwartet geklappt. Naja, die Bandsäge hatte schon einiges zu tun, aufgrund des wirklich sehr harten Nußholzes.

Die Bandsaw Box mit mit der Bandsäge ausgeschnitten
Bild 1: Die Bandsäge in Aktion
Nach dem Sägen. Der Bandsaw Box Korpus mit ausgeschnittener Herzform
Bild 2: Der Korpus mit ausgeschnittenem Herz.

Nun musste die Vorder und Rückseite der Schublade ebenfalls entfernt  und das Kisteninnenleben aus dem mittleren Schubladenteil herausgesägt.

Sägen der Vorder- und Rückseite der Bandsaw Box Schublade
Bild 3: Vorder- und Rückseite der Schublade werden gesägt

Die Vorder und Rückseite der Schublade wurden geschliffen und dann alle drei Teile wieder mittels Holzleim zusammengefügt.
Der Sägeschnitt im Korpus wurde ebenfalls mit Holzleim wieder zusammengefügt. Hier hat sich ein kleiner Zahnstocher zum Verteilen des Leims hervorragend bewährt.

Schleifen der Einzelteile
Bild 4: Schleifen … juhu
Leimen der Bandsaw Box Schublade
Bild 5: Die Schublade wird wieder zusammengeklebt …
Schublade der Bandsaw Box geleimt und fixiert
Bild 6: … und fixiert
Geklebter und eingespannter Bandsaw Box Korpus
Bild 7: Der Schnitt im Korpus wird geleimt und fixiert

Nachdem alles eine Nacht trocknen durfte, ging es dann ans finale Schleifen aller Teile.

Vor jedem Körnungswechsel wurde das Holz mit einem feuchtem Lappen ein wenig angefeuchtet um einerseits den Staub zu entfernen und andererseits die Holzfasern aufrichten zu lassen. Dann noch einmal kurz mit der gleichen Körnung drübergeschliffen und dann erst den Körnungswechsel vollzogen.

Alle geleimten Einzelteile werden geschliffen
Bild 8: Wieder mal schleifen … juhu

Dann das Ganze noch eingeölt, einziehen lassen, noch einmal eingeölt und einziehen lassen, um es dann final noch mit Holzwachs zu polieren.

Die Bandsaw Box erhält mehrere Schichten aus Öl.
Bild 9: Ölen 🙂 … Das Olivenglas dient dem Schutz vor Selbstenzündung des Lappens
Die Bandsaw Box wird nun final mit Wachs eingerieben und poliert
Bild 10: Polieren mit Wachs …

Hat Spaß gemacht und kann ich jedem nur empfehlen es mal selber zu versuchen 🙂 und es macht sich hervorragend als Geschenkverpackung 😉

Die fertige Bandsaw Box und der dazugehörige Holzring
Bild 11: Die fertige Box mit dem zu verstauenden Inhalt ;-)

Folgende Produkte habe ich benötigt um die Box herzustellen (auch gleich mit entsprechendem Link zum Verkäufer):

  • Stück Obstholz (müsste Apfel sein)
  • Bandsäge BS9 Werbung
  • Schleifpapier (80 / 180 / 240 / 320) Werbung
  • Leim Werbung
  • Öl Werbung aus dem schwedischen Möbelhaus
  • Holzwachs Werbung
  • Lappen (aus alten Oberteilen geschnitten)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

acht − fünf =